Der selbstbewusste Schäferhund Mischling Oscar kam im Dezember 2020 von Kroatien nach Deutschland auf eine Pflegestelle. Dort hat er sich gut in das vorhandene Rudel integriert, war leinenführig, verträglich mit Fremdhunden jeglichen Geschlechts und äußerst gelehrig. Lediglich mit Katzen hat er sich absolut unverträglich gezeigt. Oscar fand relativ schnell ein Zuhause, in welchem auch lange Zeit alles problemlos funktionierte. Innerhalb der Familie zeigt er sich umgänglich und verschmust, liebt den vorhandenen Ersthund und hat alle Grundkommandos und vieles darüber hinaus erlernt. Es zeigte sich jedoch schnell, dass Oscar dazu neigt, sein Rudel anführen zu wollen. Kinder versucht er ebenfalls selbstbewusst zu kontrollieren. Leider hatte sich die Familie coronabedingt isoliert und es fanden über einen längeren kaum Hunde- und Menschenkontakte Zeitraum statt. Nachdem dies nun wieder möglich ist, zeigte sich, dass Oscar wohl daraus falsche Schlussfolgerungen gezogen hat und nun seine Familie vor allem verteidigt und beschützen möchte. Die Familie fühlt sich überfordert, da Oscar in dieser Situation völlig unkontrollierbar für sie ist. Deshalb hat sie schweren Herzens entschieden, dass Oscar nun ein neues erfahrenes Zuhause finden soll. Damit sich dieses Verhalten nicht noch mehr festigt, ist nun Eile geboten und Oscar muss dringend in erfahrene Hände.
Deshalb suchen wir ab sofort: Ein erfahrenes Zuhause, das mit Oscar gezielt daran arbeitet diese falschen Schlussfolgerungen der Selbstisolation und seine Dominanz wieder in die richtige Bahn zu lenken. Er wird nicht in einen Haushalt mit Katzen oder Kindern gegeben. Oscar darf gerne in 85113 Böhmfeld (Bayern) besucht werden.
• Alter gemäß Pass: 12.06.2015
• Rasse: Schäferhund Mischling
• Geschlecht: männlich kastriert
• Farbe und Fell: schwarz, kurz, kleiner weißer Latz auf der Brust, 4 weiße Pfoten
• Gewicht: ca. 20 kg
• Schulterhöhe (Größe): 55 cm
• Impfungen: Tollwut und Mehrfachimpfung
• Krankheiten: keine
• Verträglich mit anderen Hunden: aktuell nein, auf der Pflegestelle war er verträglich.
• Stubenrein: ja
• Grundkommandos: ja und noch einiges darüber hinaus, liebt apportieren und Trailing, ist abrufbar.
• Leinenführigkeit: ja, aber sobald er auf Hunde trifft zeigt er Leinenaggression, trägt deshalb nun Maulkorb.
• Bleibt alleine: ja
• Fährt Auto: ja, sehr gerne
• Vermittlung: Mit Schutzvertrag nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 380 €.
• E-Mail: katrin.d@fellkinder-in-not.de
• Kontakt: Katrin Klima-dietz


Pflegestelle: Fellkinder in Not