Schnack und Schnuck sind drei halbstarke Langohren, die etwa im Februar 2021 zur Welt gekommen sind. Die beiden sind sehr zutraulich und kommen dem Menschen sofort entgegengehoppelt, sobald dieser das Gehege betritt. Sie sind noch nicht ganz ausgewachsen und brauchen auch in Zukunft genügend Bewegungsfreiraum. Sie wünschen sich eine neue Bleibe, in der sie ihr Dasein einfach genießen dürfen. Eine komplette Außenhaltung in einem Stall mit großem Auslauf ist Voraussetzung. Durch ihre Bewegungsfreudigkeit brauchen sie mindestens 10 m² Quadratmeter sicheren Auslauf – je mehr, desto besser. Auch nachts sollten sie herumhoppeln können. Das Auslaufgehege muss windgeschützt und vor Regen sicher sein. Die Abdeckung muss so angebracht werden, dass die Kaninchen sich in die Sonne legen können, aber auch Schatten haben, wenn sie das möchten. Der Stall muss von allen Seiten isoliert sein.
Bei Abgabe sind sie kastriert und gechipt.
Interessenten wenden sich bitte an Nicoletta Günzler, Tel. (08 41) 9 81 24 66.

Pflegestelle: Schrebergarten