Hase Schlappi ist inzwischen etwa ein Jahr alt und lebte zusammen mit seinem Bruder Stupsi bei einer Familie, doch plötzlich verstanden sie sich nicht mehr. Daraufhin wurden sie beim Tierschutzverein Eichstätt abgegeben. Bei uns gefällt es ihm zwar recht gut, doch er möchte endlich in seine eigene Familie ziehen. Er mag besonders gerne frisches Gras und Gemüse. Außerdem liebt er frische Zweige, deren Blätter er genüsslich mümmelt und am Holz nagt, um seine Zähne kurz zu halten. Heu sollte natürlich jederzeit für das Schlappohr zugänglich sein. Eine komplette Außenhaltung in einem Stall mit großem Auslauf ist Voraussetzung. Durch seine Bewegungsfreudigkeit braucht er mindestens 10 m² Quadratmeter sicheren Auslauf – je mehr, desto besser. Auch nachts sollte er herumhoppeln können. Das Auslaufgehege muss windgeschützt und vor Regen sicher sein. Die Abdeckung muss so angebracht werden, dass die Kaninchen sich in die Sonne legen können, aber auch Schatten haben, wenn sie das möchten. Der Stall muss von allen Seiten isoliert sein. Im Schrebergarten hat er Patty kennen und lieben gelernt. Deshalb würden wir die beiden gerne zusammen vermitteln.

Schlappi ist bei Abgabe kastriert, gechipt und geimpft.

Interessenten wenden sich bitte an Nicoletta Günzler, Tel. (08 41) 9 81 24 66.


Pflegestelle: Günzler