Der mindestens fünfjährige Peterle irrte mit diversen Bisswunden durch die Gegend, als er auf seinen „Schutzengel“ in Form einer aufmerksamen Spaziergängerin traf. Diese zeigte Herz und nahm den verwahrlosten Kater in der Annahme mit, ein altes Tier gerettet zu haben. Denn wenn man Peterle so ansieht, könnte man meinen, einen „alten Kriegsveteran“ vor sich zu haben. Sicher kommt dies daher, dass er sich schon länger allein durchschlagen musste. Lernt man ihn besser kennen, ist er ein richtig verschmuster, den Menschen zugewandter Kerl, der gerne spielt und trotz seiner Vergangenheit seine Freiheit in Form von Freigang auf keinen Fall missen möchte! Wir wünschen uns für Peterle einen Einzelplatz, an dem er endlich ankommen darf.

Bei Abgabe ist Peterle kastriert, geimpft, gechipt und entwurmt. Interessenten wenden sich bitte an Nicoletta Günzler, Tel. (0841) 9 81 24 66.


Pflegestelle: Station