Geli, Melli und Wiggerl

Die drei Geschwisterkinder Geli, Melli und Wiggerl sind im Juni 2019 geboren und kamen als Fundkätzchen in die Pflegestelle. Dort gewöhnten sie sich schnell ein und gingen auf Erkundungstour.
Alle Katzen sind verträglich mit Hunden. Besonders Geli finden ihren Hundemitbewohner klasse. Das kleine Schleckermäulchen Geli steht zur Fütterungszeit bereits am Napf bereit. Sie liebt es ausgiebig zu essen. Sobald der Hunger einsetzt, wird sie sehr kommunikativ und teilt dem Haushalt durch ausdauerndes Miauen mit, dass Fütterungszeit ist. Geli sollte vorzugsweise mit einem ihrer Geschwister vermittelt werden, da sie sehr an diesen hängt und sie sucht, sobald sie außer Sichtweite sind.
Melli ist die Ruhigste und Kuschligste des Trios. Sie liebt es abends bei ihren Lieblingsmenschen auf dem Sofa zu liegen und sich ausgiebig streicheln zu lassen. Mit Schwester Geli und Bruder Wiggerl spielt und tobt sie jedoch ebenfalls gern.
Wiggerl ist der Hahn im Korb. Gemeinsam mit seinen Schwestern fegt er durch das Haus, möchte immer neue Dinge entdecken und freut sich über viel menschlichen Kontakt.
Wir suchen für die Katzenkinder ein Zuhause mit späterem Freigang in einer ruhigen Gegend. Kinder im Schulalter können für die Katzen willkommene Spielpartner sein. Kleinen Bällen oder Fangangeln jagen alle drei sehr gern hinterher. Geli, Melli und Wiggerl sollten mit einem ihrer Geschwister oder zu einer Zweitkatze vermittelt werden.
Bei Abgabe ist das Trio geimpft, gechipt und entwurmt.
Interessenten wenden sich bitte an Nicoletta Günzler, Tel. (08 41) 9 81 24 66.


Pflegestelle: Birgit Fürsich