Mein Name ist Melissa und ich habe in meinem recht jungen Alter – ich bin gerade mal ein Jahr alt – bereits drei Kitten geboren. Deshalb bin ich auch so zierlich, doch man hat mir bereits öfter gesagt, ich sei mit meinem schwarz-weißen Fell sehr hübsch und meine gelben Augen sprächen Bände. Mein Leben war bisher nicht besonders leicht und ich musste mich allein mit meinem Nachwuchs durchschlagen, bevor ich in die Obhut des Tierschutzvereins kam. Dort angekommen, ist für mich alles noch neu und furchterregend: auf einmal sind da Menschen, die mich liebhaben wollen und mir das durch Kraulen und Schmusen auch zeigen wollen. Aber ich habe immer noch Angst. Ich wünsche mir zwar die Zuneigung, traue mich aber noch nicht wirklich, diese auch anzunehmen und ergreife lieber erst einmal die Flucht. Dabei bin ich überhaupt nicht aggressiv, haue, kratze und beiße nicht. Außerdem bin ich natürlich trotzdem durchaus neugierig und motiviert, mit Wedeln und Bällen zu spielen, wenn ich dazu aufgefordert werde. Über ein neues Zuhause für immer würde ich mich sehr freuen, in dem ich genug Zeit und Geduld bekomme, um Vertrauen zu fassen. Bestimmt wäre ich bei bereits vorhandenen Artgenossen gut aufgehoben und könnte dort noch mehr Sozialverhalten lernen. Ich hatte bereits Kontakt mit Hunden. Kleinere Kinder sind für mich nicht geeignet. Ich suche ein Zuhause mit späterer Möglichkeit auf Freigang in verkehrsberuhigter Gegend. Also, gibst du mir eine Chance?

Melissa ist bis zur Abgabe gechipt, entwurmt und kastriert sein.

Interessenten wenden sich bitte an Nicoletta Günzler, Tel. (08 41) 9 81 24 66.


Pflegestelle: Fürsich