Die Jungspunde Paolo und Mateo kamen von einem Bauernhof zu uns, wo sie wild geboren wurden. Bei Ankunft in der Pflegestelle war noch kein Herankommen an die jungen Kater und sie versteckten sich so gut es ging. Mittlerweile sind sie etwas aufgetaut. Paolo sucht schon gern Kontakt zum Menschen, riecht an Händen oder legt sich neben einen, jedoch möchte er sich noch nicht streicheln lassen. Mateo ist noch ähnlich zurückhaltend wie Paolo, jedoch genießt er kleine Streicheleinheiten mit leichtem Schnurren, sobald er entspannt und verschlafen im Kratzbaum oder der Hängematte liegt. Mateo (rot-weiß) ist etwa zwei Jahre alt und Paolo (schwarz) wird auf ein Jahr geschätzt. Auf der Pflegestelle zeigen beide ihr sehr verspieltes Temperament und toben gern herum.

Wir wünschen uns für beide eine geduldige Familie, die den Katern Zeit gibt, um sich an die ungewohnte Situation zu gewöhnen und in Ruhe im neuen Zuhause anzukommen. Paolo und Mateo können gern zusammen ausziehen, jedoch ist auch eine getrennte Vermittlung zu einer bereits vorhandenen Zweitkatze möglich. Kleine Kinder sind für die noch etwas schüchternen Katzen nicht geeignet, aber rücksichtsvolle, ältere Kinder können schnell die Herzen der Samtpfoten gewinnen.

Bei Abgabe sind sie kastriert, gechipt, entwurmt und mindestens einmal geimpft.

Interessenten wenden sich bitte an Nicoletta Günzler, Tel. (08 41) 9 81 24 66.


Pflegestelle: Gabler