Das charmante und quirlige kleine Zwergkaninchen hat zwar Pfeffer im Hintern, ist aber trotzdem handzahm, neugierig und möchte ab Frühling endlich nach draußen und die Welt entdecken. Er hat jedoch ein kleines Problem: seine Zähne wachsen schief und er muss einmal monatlich zur Zahnkorrektur. Deshalb benötigt er sein Frischfutter in kleinen Würfeln oder feinen Streifen geschnitten – dreimal täglich. Besonders in einer Gruppe mit Artgenossen müsste Knoppers deshalb auch separat gefüttert werden. Auf die Verdauung muss ebenfalls geachtet werden, da er durch die Fehlstellung der Zähne schnell Blähungen bekommt. Einmal wöchentlich sollte er deshalb gewogen werden.
Eine komplette Außenhaltung mit weiteren Artgenossen in einem Stall mit großem Auslauf ist Voraussetzung. Durch seine Bewegungsfreudigkeit braucht er mindestens zehn Quadratmeter sicheren Auslauf – je mehr, desto besser. Das Auslaufgehege muss windgeschützt und vor Regen sicher sein. Die Abdeckung muss so angebracht werden, dass Kaninchen sich in die Sonne legen können, aber auch Schatten haben, wenn sie möchten. Der Stall muss von allen Seiten isoliert sein. Wir vermitteln Knoppers zu einem weiblichen Kaninchen oder einer kleinen Hasengruppe.
Interessenten für Knoppers wenden sich bitte an Tanja Forster, Tel. (0160) 90129012.

Pflegestelle: Forster