Der rot-weiße Rossi ist laut Schätzungen des Tierarztes ca. zwei Jahre alt. Im November 2016 ist er seinem jetzigen Pflegefrauchen zugelaufen, die sich seitdem um ihn kümmert. Durch die regelmäßige Fütterung hat Rossi beschlossen sich auf dem Hof der Pflegestelle niederzulassen. Es schien, dass Rossi sein Zuhause für immer gefunden hätte. Jedoch waren seine neuen kätzischen Mitbewohner gar nicht begeistert über den Neuling. Zwischen den Katern herrscht Dauerstreit.
Seit April lernt er mit Menschen im direkten Kontakt zu leben. Anfangs hielt er großen Sicherheitsabstand zum Menschen und zeigt seine Abneigung durch Fauchen. Der wildgeborene Kater brauchte daher ein Zuhause, wo er wusste, dass er mit Geduld und viel Zeit umsorgt wird und wo er Vertrauen aufbauen konnte. Heute hat Rossi das Fauchen abgelegt. Er genießt ausgiebige Streicheleinheiten und freut sich über jede Aufmerksamkeit seiner vertrauten Menschen. Hochgenommen wird er jedoch nicht gern. Bei Fremden ist er immer noch etwas schüchtern. Freigang ist für Rossi selbstverständlich..
Wie Rossi auf Kätzinnen reagiert, konnte bisher nicht herausgefunden werden. Rossi sucht jedoch den Kontakt zu seinen Artgenossen, auch zu den Männlichen. Leider bisher ist es – wie bereits erwähnt – eine einseitige Kontaktaufnahme.
Rossi kann gern zu älteren Kindern, die umsichtig mit dem jungen Kater umgehen.
Rossi ist bei Abgabe kastriert und tätowiert.
Interessenten wenden sich bitte an Nicoletta Günzler, Tel. (08 41) 9 81 24 66.



Wir würden uns freuen, wenn Sie unser Engagement, Tieren in Not zu helfen, mit einer Spende (steuerlich absetzbar) unterstützen würden! Möchten Sie lieber direkt auf unser Konto überweisen, so klicken Sie bitte hier

Helfen Sie mit einer Futterspende

Wir warten schon so lang auf ein Zuhause …

Fundtiere

Fundtiere

Vermisste Tiere

Glückskinder

Glückskinder