Weihnachtsgeschenk gesucht? Wir suchen Paten!

Einige Tiere, die in der Pflege des Tierschutzvereins sind, finden auf Grund ihres gesundheitlichen Zustandes oder gewisser Eigenheiten nur schwer ein neues Zuhause. Diesen Tieren bieten wir in unseren Pflegestellen ein schönes Leben. Da diese Pflege jedoch mit hohen Kosten verbunden ist können Interessierte an dieser Stelle etwas sehr Gutes tun: als Pate kann mittels eines beliebigen monatlichen Betrags eine Unterstützung der Pflegestation geleistet werden. Vor allem für Paten, die selbst kein eigenes Tier halten können, ist es ein schöner Weg einem Tier aus dem Tierschutz zu einem schönen zu verhelfen.

Die Hundeomi Emma hat in ihrem Leben schon viel erlebt und möchte jetzt ihre letzten Jahre in einer unserer Pflegestellen genießen. Mit ca. 5 Jahren landete sie in Frankreich in einer Tötungsstation, von wo aus sie nach Deutschland vermittelt wurde. Nun konnte sich ihr Frauchen altersbedingt nicht mehr um sie kümmern, so dass sie ihr Zuhause wieder verlassen musste. Emma selbst ist mit 13 Jahren nun schon eine betagte kleine Lady mit einigen Baustellen: sie ist sehr ängstlich, ist nicht mehr stubenrein und ein Beinchen ist nach einem Autounfall nicht gut verheilt. Wir möchten Emma daher keinen weiteren Wechsel zumuten und wünschen ihr, dass sie die Zeit auf ihrer Pflegestelle noch richtig genießen kann. Eine Patenschaft würde einen Teil der laufenden Kosten der kleinen Hündin decken.

Emma hat sich sehr gut in das bestehende Rudel eingelebt und genießt ihre Spaziergänge und die Kuscheleinheiten abends auf dem Sofa. Sie schläft viel, geht aber auch noch gerne Spazieren und dreht dann ausgestattet mit einem Mäntelchen entspannte Runden. Ihr Lieblingskumpel auf der Pflegestelle ist Oskar, ein 15 Jahre alter Yorkshire Terrier. Sie kuschelt sich aber auch gerne zu den anderen Hundekumpels auf ihrer Pflegestelle und teilt großzügig ihr Körbchen mit ihnen.

Auch Pati ist in einer unserer Pflegestellen untergekommen. Der 16-jährige Schmusekater ist bei uns eingezogen, da der Vorbesitzer ins Altersheim gekommen ist und somit in seiner gewohnten Umgebung niemand mehr war, der ihn pflegen konnte. Trotz der vielen Polypen in seinen Ohren, hinter denen sich vermutlich ein Tumor befindet, und der nur noch spärlich vorhandenen Zähne, ist Pati ein sehr zugänglicher und lieber Weggefährte. Mit den Hunden und anderen Katzen auf seiner Pflegestelle versteht er sich sehr gut.

Wir möchten Pati gerne noch einen schönen Lebensabend bieten und suchen daher noch nach jemandem, der eine Patenschaft für den Kater übernehmen möchte. So können Tierarzt- und Futterkosten teilweise finanziert werden. Und wir sind uns sicher: Pati wird es seinem zukünftigen Paten mit einem beherzten Schnurren danken!

Interessenten melden sich bitte bei Nicoletta Günzler, Tel.: 0174/3651243